Unsere neue Heimat

Zu Beginn unserer Reise haben wir zwar die üblichen Recherchen über die Stadt angestellt und man wusste „ok da ungefähr geht's hin“ aber so richtig wusste doch keiner was uns letztendlich erwarten würde. Nach dem Ersten, ich bezeichne es mal als kleinen Shock über die Unterkunft in der wir die nächsten fünf Monate leben sollten machten wir uns zur ersten Tour in die City von Hasselt auf. In Begleitung von bestem Sommerwetter wollten wir uns einen Eindruck der Stadt verschaffen und wurden sofort positiv überrascht! Im Zentrum begegnet man einer hübschen kleinen Stadt die an vielen Ecken Restaurants, Bars und Cafés bietet. Der erste Eindruck war also soweit so gut. Nach den ersten 4 Wochen und nachdem man die Stadt nun kannte, muss man festhalten das Hasselt seinen Einwohnern noch einiges mehr zu bieten hat als nur die vielen schönen Lokale! Als Sehenswürdigkeiten ist hier ganz klar der japanische Garten zu nennen, der zu einen der größten Europas gehört und in dem man herrlich entspannen kann. Für die einen Stress für die anderen Freude pur lädt auch die Einkaufsstraße nach einer langen Woche oder auch mal nach einem langen Studientag förmlich dazu ein Bummeln zu gehen aber auch für die sportlichen unter uns gibt es einige Möglichkeiten sich aus zu powern wie z.B. der Trimm-Dich-Pfad, der Skatepark, die Schwimmhalle oder eine Kletterhalle an der Uni. Überraschend ist auch die Hingabe, Feste und Veranstaltungen für die Leute aus Hasselt und der Umgebung zu organisieren. So gab es seitdem wir hier sind, kaum eine Woche in der in keine groß Veranstaltung wie z.B. einen Rummel, Der Student Take Off mit ca 20.000 Besuchern oder gerade erst das Jenever Fest stattgefunden haben. Auch für Reisen in andere Städte ist Hasselt geografisch gut gelegen, so braucht man etwa nach Brüssel ca 1 ½ Std mit dem Auto, in die wunderschöne Stadt Brügge 2 Std oder in eine der coolsten Studentenstädte nach Leuven nur 40 min. Aber auch in andere Länder kommt man durch die günstige Lage sehr schnell. Amsterdam z.B. liegt ebenfalls nur 2 Std entfernt, Maastricht erreicht man schon in 35 min und in Köln ist man in 1 ½ std.

(Paul Osterburg; 27.Oktober 2014)

27.10.14 13:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen